Portfolio

Kartenlegen – Wahsagekunst mit Zigeunerkarten
Kartenlegen in der Praxis oder weltweit per Telefon

 

0054Geheimes Zigeunerwissen

Für die Interpretation der Zigeunerkarten gibt es so gut wie gar keine Literatur zum Nachschlagen:
Die Zigeuner wußten ihr Wissen wohl zu hüten. Dieses Wissen wurde von Generation zu Generation weitergegeben, aber nicht in schriftlicher Form. Die Zigeuner-Wahrsagekarten sind treffend.

Das Kartenlegen mit Zigeunerkarten setzt Intuition voraus, ohne die es fast nicht möglich ist, diese Karten in ihren Aussagen zu erlernen. Sie sind das größte Mysterium der Kartenharmonie (des Kartenlegertums). Kartenleger mit Zertifikat: Ich habe diese Kunst der Kartenlegens bei einer Diplom-Parapsychologin und Buchautorin über Zigeuner-Wahrsagekarten erlernt.


Zigenuer-Wahrsagekarten


0053Historische Kippkarten

Die Vorläufer der Kipperkarten stammen vermutlich aus Indien und wurden von den Zigeunern im 14. Jahrhundert nach Europa gebracht. Andere Ursprünge des Kipper-Decks sind wohl auch im Tarot und in den „Losbüchern“ der Renaissance zu vermuten. Ein „Losbuch“ war ein Wahrsagemittel in Buchform, in dem aus Würfelspiel und Antwortsprüchen die Zukunft vorhergesagt werden konnte. Auch ein Wahrsagespiel Namens „Sybille“ war im Umlauf und wurde besonders gerne zu Weihnachten und Neujahr gekauft und befragt.

Die Themen dieser Wahrsagekarten sind bis auf kleine Ausnahmen auch im Kipperspiel zu finden, was das „Sybille“-Deck zum direkten Vorläufer der Kipperkarten macht.

0055Die Kipper-Karten sind alte „Zigeunerkarten“, deren Ursprung und genaues Alter nie aufgedeckt wurde. Aufgrund der alpenländischen Motivwahl halten manche Rechercheure die Berlinerin Susanne Kipper (die auch einige Zeit in München lebte) für die Urheberin der Karten. Die von Susanne Kipper erschaffenen Karten sind in Stil und Weltanschauung typisch für die Gründerzeit. Orakelkarten erfreuten sich damals in Deutschland einiger Beliebtheit.

In Deutschland entstanden die Kipperkarten Ende des 19. Jahrhunderts. Ca. 1890 erschienen zum ersten Mal die Karten von Susanne Kipper in Nürnberg. Hinzugefügt war auch ein von der Künstlerin verfasstes Begleitheftchen mit genauen Anleitungen zum Legen und Deuten. Andere Quellen bringen die Kipper-Karten eher mit den sogenannten „Kippern“ aus dem Dreißigjährigen Krieg (1618-1648) in Zusammenhang. Diese Menschen zogen, ähnlich wie die Zigeuner, umher und waren als Münzfälscher bekannt. Sie beschnitten die Ränder der Geldstücke und brachten diese nach Zugabe von Kupfer anschließend wieder im Umlauf.

Aber wie auch immer sie entstanden sein mögen, eines steht fest: Kipper-Karten sind aussagekräftige Wahrsagekarten, die auf die ursprünglichen Zigeunerkarten Bezug nehmen und zur Erleichterung der Deutung etwas vereinfacht wurden. Es sind aber keine einfachen Karten: Um sie erfolgreich zu deuten, muß man lange mit Ihnen arbeiten und dabei aus Erfahrungswerten und geschulter Intuition das Ergebnis zu deuten.


Kipper-Wahrsagekarten


axl1Was ich tue

Jeder Mensch hat mal Probleme und Lebensängste, bei denen er einfach nicht mehr weiter weiß: Alles geht schief und man hat das Gefühl, daß sich die ganze Welt gegen einen verschworen hat. Geht es endlich mal wieder nach vorne … kommt schon wieder der nächste Tiefschlag. Man scheint nur noch von Negativem umgeben zu sein.

Um aus diesen dunklen Abschnitten des Lebens wieder ins Licht zu finden, können die Zigeuner-Wahrsagekarten eine große Hilfe sein:

Zigeuner-Wahrsagekarten zeigen Ihnen Ihren Weg aus den Schatten zurück ins Licht.

Hören Sie auch auf Ihre innere Stimme und finden Ihren Weg ins Licht, um ein besseres harmonischeres Leben führen zu können. Setzen Sie Ihren Glauben und Ihre Medialität ein. Setzen Sie Ihre Seelenenergien richtig ein und dann werden sie Ihnen den Weg ins Licht weisen.

Rufen Sie mich an und wir werden in einer kostenlosen Vorberatung besprechen,
was ich für Sie tun kann:

Tel. 0171 / 810 48 57